Mit Blick zurück und Weitsicht nach vorn.

1953 gründete Walter Wettstein die Walter Wettstein AG in Gümligen und machte sich einen Namen mit dem Bau von kleineren bis mittelgrossen Kälteanlagen.

Mitte der Siebzigerjahre übernahm Sohn Urs Wettstein das Geschäft: Nun wurden auch grosse Anlagen geplant, installiert und unterhalten. Rasch wuchs die Firma dank ihrem Mut zu neuen Ideen zum Marktführer innerhalb dieser besonderen Branche heran und beliefert seither die in der Schweiz relevanten Lebensmittel- und Chemiekonzerne sowie einen Grossteil der Kunsteisbahnen.

Heute wird das Unternehmen mit seinen 100 Mitarbeitenden von Raymond Burri, Norbert Heinemann und Toni Sigrist geleitet.